Carrot-Sesame-Dip / Karotten-Sesam-Dip

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

I´ve tried a long time till I finally had a nice carrot dip. The story: my mother brought a lot of carrots from the market, which were for my guinea pigs. The problem was that only one of them liked carrots. But after a few days it didn´t want any more! So, what shall I do with the carrots? They already began to soften. I wasn´t in the mood for a soup. I decided to create a dip. But I wanted to make with raw carrots as I like the taste of them more when they are uncooked. Three days passed, I tried it with several methods. Finally I got it!

It is very easy to make: you´ll need one raw carrot, 2 or 3 Tbsp of water, 1 tsp tahini, some soy sauce and curry to taste.

At first you grate the carrot very fine. Then you put it with some water int a blender. It´s the best if you add the water per tablespoon or your dip will get too hydrous. Add the tahini and continue blending, so that the carrot becomes more subtle. At the end you add the soy sauce and some curry powder to your taste.


Einige Versuche habe ich gebraucht, bis ich den Karotten-Dip hatte, wie ich ihn wollte. Die Story: meine Mutter brachte eine Menge Karotten vom Markt mit, die eigentlich für meine Meerschweine gedacht waren. Das Problem war, das nur eines Karotten mochte, jedoch nachdem es tagelang Karotten bekam, mochte es auch erstmal keine mehr sehen. Also was soll ich mit den ganzen Karotten anstellen? Sie wurden schon langsam weich. Auf eine Suppe hatte ich keine Lust. Da entschied ich mich dazu einen Dip mit Karotten zu erfinden. Ich wollte nur gern einen aus rohen Karotten machen, da ich den Geschmack lieber mag als den von gekochten. Drei Tage vergingen, ich versuchte es auf verschiedene Arten und endlich hatte ich es dann raus!

Es ist ganz einfach: man braucht 1 rohe Karotte, 2-3 EL Wasser, 1 TL Sesammus, Curry und Sojasoße zum Abschmecken.

Als erstes die Karotte sehr fein reiben und mit etwas Wasser pürieren. Das Wasser am Besten nach und nach dazu geben, damit es nicht zu wässrig wird. Das Sesammus zufügen und nochmal pürieren, damit die Karotte feiner wird. Zum Schluss nur noch mit Sojasauce und Curry abschmecken.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s