Vegan at Balzac

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

Not every impression of Hamburg I made was positive. I made a very bad experience at the Balzac. Balzac is a chain of coffee bars, similar to Starbucks. When I was in Hamburg I visited one of those coffee bars of Balzac with my mother. I was curious about a coffee bar which is said to be like Starbucks that would also be a bit cheaper. So I gave it a shot.

We visited the branch at the Grindelallee. It was in the afternoon, of course a lot of people were drinking coffee and it was not that easy to get a table. So far so good. I wanted to have a nice Soya Macchiato with something special I usually don´t get. I asked the barista for animal derived ingredients in the syrups. He seemed to be overstrained with that question, it took him some time to take a look at the bottles and ask his collegue. I asked that for several flavor syrups as there were two beverages I wanted to consider: an Apple Cinnamon Macchiato and an Orange Spice Macchiato. Don´t expect a friendly barista at this point, he more rolled his eyes and was a bit rough. After finding out that the syrups were ok, I decided for the Apple Cinnamon Macchiato. He also seemed to have a problem with my order. I ordered it with soy milk and without the caramel topping as there was milk in it. It took him some time to my order right. Additionally, I wanted my Macchiato as grande. Whooo, too much information. It costed 4 €. At Starbucks I don´t pay less for a Latte Macchiato, Balzac is not cheaper. My mother waited for our coffee and I got us a table. She came with the coffee, but she didn´t have a spoon. With all that foam of soy milk I need a spoon, I´m sorry. Especially when it´s served in a big mug. I went to the baristas and asked for a spoon. They told me there were some where u can put some extra sugar on your coffee. I went there, took a look and only found small teaspoons made of plastic and forks made of plastic. When I asked another time if they hadn´t bigger spoons and some made of metal they told me they had none, that was all they had. Strange. Usually, when I visit a coffee bar I get a large spoon for my macchiato AND it is not made of plastic. The spoons they had there were to small, they would have vanished somewhere in my macchiato. I had to take the fork, it was longer than the spoon. I´ve never drank a macchiato with a plastic fork before! It was so odd! Also the tables they had there were very close set, it made the atmosphere fell overwhelmed, it was very loud, the tables looked as if they have been ten years old or so… Oh my gosh! I just wanted to finish my macchiato and never come back again. Ok, I wanted to buy some macadamia syrup, they had big bottles for a low price. I didn´t know that was such a problem if you want to buy something after you have finished your coffee! This time a female barista was there and she was very harsh. I´ve never seen such a bad phrase at a coffee bar. I almost told her to stay a bit friendly if she wants to sell something. I didn´t get the impression that you are a welcome guest. Conlusion: never again I will visit a Balzac coffee bar.

————————————————————————————————-

Nicht alle Eindrücke aus Hamburg waren positiv besetzt. Eine sehr negative Erfahrung hab ich im Balzac gemacht. Das Balzac ist eine Kaffeebar-Kette, ähnlich wie Starbucks. Als ich in Hamburg war, habe ich mit meiner Mutter eines dieser Balzac Café Bars besucht. Ich war neugierig auf eine Café Bar, die ähnlich wie Starbucks und auch noch günstiger sein soll. Also wollten wir es ausprobieren.

Wir haben die Filiale in der Grindelallee besucht. Es war nachmittag und natürlich gab es einige Leute, die Kaffee trinken wollten. War gar nicht so einfach einen Tisch zu bekommen. So weit so gut. Ich wollte eine schöne Sojamacchiato haben, mit irgendwas besonderem was ich sonst nicht bekomme. Ich frug den Barista, ob in den Sirupy irgendwelche tierischen Inhaltsstoffe drin seien. Er war scheinbar mit dieser Frage überfordert, es dauerte ein bisschen, bis er auf die Flaschen schaute und seine Kollegin fragte. Ich habe das für verschiedene Kaffeesirups gefragt, da ich zwei Macchiatos im Auge hatte: eine Apple Cinnamon Macchiato und eine Orange Spice Macchiato. Hier bitte keine Kundenfreundlichkeit vom Barista erwarten, es hat eher mit den Augen gerollt und war etwas unfreundlich im Ton. Ich hab mich dann für die Apple Cinnamon Macchiato entschieden. Das mit der Bestellung hat ihn scheinbar auch überfordert. Ich wollte die doch nur in Grande und mit Sojamilch und ohne Karameltopping, weil in dieser Karamelsoße Milchbestandteile sind. Er brauchte etwas um die Bestellung aufzunehmen, es waren wohl zuviel Informationen für ihn auf einmal. Sie hat 4 € gekostet. Bei Starbucks zahle ich für eine Latte Macchiato nicht weniger, also ist Balzac NICHT günstiger. Meine Mutter wartete dann auf unseren Kaffee und ich besorgte uns einen Tisch. Als sie mit dem Kaffee kam, waren keine Löffel dabei. Tut mir leid, bei dem ganzen Sojamilchschaum brauche ich einen Löffel. Also stand ich auf und frug nach einem Löffel. Mir wurde gesagt, dass da wo man sich noch extra Zucker und so in den Kaffee tun kann, welche wären. Hingegangen, geschaut, habe irgendwie nur kleine Teelöffel und Gabeln aus Plastik vorgefunden. Als ich dann noch nach Löffeln aus Metall gefragt hab, teilte man mir mit, dass man nur das da hätte, was da liegen würde. Komisch. Als wenn ich sonst in einer Café Bar bin, bekomme ich Löffel aus Metall, lange für Macchiatos noch dazu. Die “Löffel” die sie da hatten waren zu klein, die wären ja auf nimmer Wiedersehen irgendwo in meiner großen Latte Macchiato verschwunden. Dann hab ich mir eine Plastikgabel nehmen müssen, die war etwas länger als die Löffel. Meine Güte, ich habe noch nie den Milchschaum aus meiner Macchiato mit einer Gabel, dazu noch aus Plastik gelöffelt! Es war so merkwürdig! Auch allgemein die Atmosphäre da war komisch. Die Tische waren ziemlich nah aneinander gestellt, das gab einem schnell das Gefühl, dass es überfüllt ist. Dann war es allgemein ziemlich laut, die Tische machten zusätzlich noch so einen abgerabbelten Eindruck, als wären sie 10 Jahre alt gewesen. Furchtbar! Ich wollte nur noch meinen Kaffee austrinken, weg und nie wieder kommen. Ok, ich wollte noch Macadamiasirup mitnehmen, die hatten da recht günstige große Flaschen. Ich wusste nicht, dass es so ein Probnlem sein kann, noch etwas kaufen zu wollen, wenn man ausgetrunken hat. Diesmal wurde ich von einer weiblichen Barista bedient und sie war auch recht unfreundlich im Ton. Ich habe noch nie so einen miesen Ton gegenüber Kunden in einer Café Bar erlebt! Ich war kurz davor ihr ein paar Takte zu sagen, wenn sie mir was verkaufen will. Ich habe nicht gerad den Eindruck gehabt, dass man im Balzac ein willkommener Gast ist. Fazit: ich werde nie wieder eine Balzac Café Bar besuchen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s