Sweet Millet O´Daddy

Everytime my mother is on travel for a few days, my father is so stucked! He can´t cook. He can only put something prepared into the microwave or oven, nothing else. He also loves sweet meals for lunch. My mother, however, has given up to like sweet lunches a few years ago. So everytime she´s on travel my father is fond of a sweet lunch he usually doesn´t get anymore. This time it was my charge again to take care of my father lunches. Among it was this sweet lunch with millet. I made him a sweet millet casserole, that he could easily warm up. I didn´t put so much fruit or something into it as I know he always prefers to eat some tinned fruit to his sweet lunches. Here I added a few raisins and some sliced dried apricot. Of course you can add more fruits, maybe also fresh ones? When I filled the millet into the pan it looked a bit plain. So I mixed some oatflakes with margarine and spread it on top.

I cooked 1/2c millet with 2 1/2 c ricemilk. To get a better binding I blended 1T cashews with a bit of water for a cream. I added 1T raisins, 4 dried apricots cut into slices and 2T orange syrup for sweetening. For a nicer look I mixed 1T oatflakes with 1ts margarine (I prefer alsan). After 30 mins at 356°F it should have turned golden and be ready to eat.

Jedesmal, wenn meine Mutter für ein paar Tage auf Reisen ist, ist mein Vater so aufgeschmissen! Er kann nicht kochen. Er kann sich nur was in der Mikrowelle oder im Ofen aufwärmen, das war´s. Er liebt es auch zum Mittag süße Gerichte zu essen. Meine Mutter mag schon seit Jahren kein süßes Mittagessen mehr. Also ist mein Vater immer ganz heiß auf ein süßes Mittagessen, was er sonst nicht bekommt, wenn sie nicht da ist. Diesmal war es wieder an mir ihn mit Mittagessen zu versorgen. Dabei war dieses Mal ein süßes Gericht mit Hirse: ein süßer Hirseauflauf, den er einfach aufwärmen konnte. Ich habe nicht soviel Früchte oder sowas mit hineingegeben, weil ich weiß, dass mein Vater immer sich irgendein Dosenobst dazu aufmacht. Hier habe ich einfach nur ein paar Rosinen und klein geschnittene Aprikosen untergemengt. Natürlich kann man auch mehr rein tun, vielleicht sogar frisches Obst? Als ich die Hirsemasse in die Auflaufform getan habe, sah es irgendwie etwas unspannend aus. Da hab ich dann noch ein paar Haferflocken mit etwas Margarine vermengt und drauf gestrichen.

Ich habe 125g Hirse mit 300 ml Reismilch gekocht. Für eine bessere Bindung habe ich 1 EL Cashews mit etwas Wasser in einem Mixer zu einer Creme gemixt. Dann habe ich noch 1EL Rosinen und 4 in Scheiben geschnittene getrocknete Aprikosen untergemengt und mit 2EL Orangensirup gesüsst. Für das bessere Aussehen, habe ich 1EL Haferflocken mit 1TL Maragrine (ich bevorzuge Alsan) vermengt und auf die Hirsemasse gestrichen. Nach ungefähr 30 min bei 180°C sollte der Hirseauflauf schön goldig gebräunt und servierfertig sein.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s