Organic Vegetarian Rashers

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

Well well, another item of Redwood. This time their Organic Vegetarian Rashers, they are vegan and seem to copy a kind of bacon. It also looks like it, truly! It looks like a slice of bacon, just without the white fat line you usually find on these bacon slices. That´s exactly what irritates me: the extremely original look of these rashers. They look as if they have just been sliced from a peace of meat. But thanks god, they don´t taste like that, especially not when they´re eaten cold. At least as far as I can remember. If you warm them up the taste gets more like bacon or ham, but it´s still ok. It´s not as if I would bite into something non-meatyish and have the pure taste of meat. They are really a nice alternation to the other vegan products which you can eat on bread. You can eat them on sandwhiches, on a slice of bread, on pizza, with pasta… I created a kind of rolls with them – stuffed with a burgermix. That was very tasty! I just made some burgermix and let it cook a bit, so that it gets stiffer but not yet done. So it is still spreadable. Then I spread it onto one of these rashers, rolled them up and let them cook a bit in my pan. Just make sure the ends are on the surface of the pan or the rolls will re-open!!! To that I made a herbal sauce with soy yoghurt. Recommendable! But honestly, I like the other products of the “Cheatin´ Meat” range more. The rashers are good, tasty, but not that good – in my opinion.


So, jetzt mal ein anderes Produkt von Redwood. Dieses Mal sind hier ihre Organic Vegetarian Rashers an der Reihe, vegan, scheinen eine Schinkenkopie darzustellen. Und die sehen wirklich auch noch so aus! Die sehen wie eine Scheibe Schinken aus, jedoch ohne diese weiße Fettlinie. Das ist aber auch genau das, was mich irritiert: das extrem echte Aussehen von diesen Rashers. Sie sehen aus, als wenn sie gerad von nem Stück Fleisch abgeschnitten worden sind. Zum Glück schmecken sie so aber nicht, besonders nicht, wenn man sie kalt isst. Zumindest nicht soweit ich mich erinnern kann. Wenn man sie erwärmt, geht der Geschmack eher in die Richtung von Schinken, ist aber noch erträglich, nicht zu echt. Es ist nicht so, als wenn man in ein Fleischimitat beißen würde und den puren echten Fleischgeschmack hätte. Sie sind wirklich eine willkommene Abwechslung zu den anderen veganen Aufschnitten. Man kann sie auf Sandwiches tun, auf eine Scheibe Brot, Pizza oder zu Pasta… Ich hab damit ne Art Röllchen erfunden – gefüllt mit Bratlingsmischung. Das war lecker! Ich hab einfach etwas Bratlingsmischung angerührt und sie in der Pfanne etwas gegart, so dass es nicht ganz durch ist und noch streichfähig. Die Bratlingsmasse hab ich dann auf die Rashers gestrichen, aufgerollt und in der Pfanne fertig gegart. Man sollte nur aufpassen, dass die Enden unten, also auf der Pfannenoberfläche sind, sonst gehen sie wieder auf, wenn man Pech hat. Dazu habe ich mir eine Yofu-Kräutersoße gemacht. Sehr empfehlenswert! Aber ganz erhlich: Die Produkte aus der Cheatin´ Meat-Reihe gefallen mir besser. Die Rashers sind gut, sie schmecken, aber nicht so gut – meiner Meinung nach zumindest.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s