Okara Quinoa Bread

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

This will definitely become one of my most favourite breads! It is so soft, it stays soft, it´s so delicious! The best I liked this bread just with some dip not to destroy the own taste of the bread. It also rises very good in the oven, although you don´t expect it. Here´s the way I made it: (don´t wonder about the small amounts of some types of wheat, I had some rests of it and just put it in as well. It should work with one or two types of wheat as well)

2T Okara
2T Quinoa, cooked
1T spelt wheat
1T cornmeal
1/2c wheat flour
1/2 package dry yeast
1ts nutritional yeast flakes
1ts vinegar (your choice)
warm water to form the dough

Mix all ingredients in a bowl, knead well and add the water step by step until it forms a good dough. Allow the dough to rest for about an hour. Knead the dough again and form a loaf. Place it on a baking sheet and bake in the preheated oven for an hour at 356°F with a bowl of water. Enjoy!

Dieses wird definitiv eines meiner Lieblingsbrote! Es ist fluffig, bleibt fluffig und locker und schmeckt einfach nur großartig! Am liebsten hab ich dieses Brot einfach mit ein bisschen Dip gegessen, damit der schöne Eigengeschmack vom Brot nicht verloren geht. Es geht auch besser dann im Ofen auf als man erwartet, denn als ich den Teig soweit hatte, hatte ich nicht sehr viel Hoffnung. So habe ich es gemacht: (nicht über die teilweise kleinen Mengen an Mehlsorten wundern, die hatte ich gerad über und einfach mitverarbeitet.)

2EL Okara
25g Quinoa, gekocht
10g Dinkelmehl
10g Maismehl
125g Weizenmehl
1TL Essig (nach Wahl)
1TL Hefeflocken
1/2 Packung Trockenhefe
warmes Wasser bis es einen Teig ergibt

Die Zutaten in einer Schüssel vermengen, langsam nach und nach das Wasser hinzugeben bis es einen guten Teif ergibt und ordentlich kneten. Den Teig ungefähr eine Stunde ruhen lassen und nochmals kneten. Nun einen Brotlaib formen und auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech platzieren. Im vorgeheizten Ofen mit einer Wasserschale bei 180°C eine Stunde backen.

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s