Cashew Cream Pie

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

I know, I know, it´s been a long time since I posted the last time. I´m so sorry guys! Of course, I didn´t forget you, I just had no time. The academy urged me to have to learn a lot, then there were birthdays… But as you can see, I still did something. For the birthday of my father I came up with this pie. I had to do it without any soyproducts, as my parents don´t like it. Anyway, I hid some okara in the pie crust. Watch for yourself:

I used for the pie crust:
1 c spelt flour

3 T okara (if you opt soy-free, leave the okara)
3 T ground almonds
1/4 c dried pineapple

1 T Amaretto

some water

At first I shredded the pineapple together with the almonds until it formed a ball. In a bowl I mixed it with the flour, okara and Amaretto. I added as much water until it formed a nice texture to form a pie crust. I filled it into the tie form and formed the crust.

For the filling:
1/4 c rice, cooked with half a liter rice milk for rice pudding

cashew cream made of 1/3 c cashews and some water to form a cream

2 T Amaretto

1 T brown rum

1 pckg vanilla sugar
2T spelt flour

pineapple and peaches, some shredded almonds

Cook the rice pudding of the 1/4 c rice. In the meantime prepare the cashew cream. For that just put the cashews into a blender and add slowly per spoon some water until it forms the consistency of a cream. When the rice pudding is done, mix it together with the cashew cream and blend until the rice is totally gone. Add the flour, vanilla sugar, Amaretto and rum. You can also leave this out, I just made it for the taste and because I know my father loves these tastes. Now fill it into the pie crust and put some pineapples and peaches on it, as much you like. For decoration sprinkle some almonds on it.

Let the pie bake at 350°F in the preheated oven for about 45 mins, so that the cream is firm.

Ich weiß, ich weiß, es ist einige Zeit seit meinem letzten Post vergangen. Natürlich hab ich Euch nicht vergessen, es tut mir so leid! Aber die Akadmie hat mich mit dem ganzen Lernen leider dazu gezwungen kaum Zeit für anderes zu haben, dann waren da noch ein paar Geburtstage… Wie das dann immer so ist. Aber ich habe trotzdem ein bisschen was gemacht, wie Ihr sehen könnt. Für de Geburtstag meines Vaters habe ich diesen Pie gemacht. Ich musste es ohne Sojaprodukte machen, weil meine Eltern meinen, sie würden es nicht vertragen. Trotzdem hab ich in der Pie Crust ein bisschen Okara versteckt. Aber schaut selbst:

Für die Pie Crust:
250g Dinkelmehl

30g gemahlene Mandeln

60g getrocknete Ananas

3 EL Okara (wenn du sojafrei brauchst, einfach Ohara weglassen)

1 EL Amaretto

etwas Wasser

Als erstes hab ich die Ananas mit den Mandeln im Mixer zerkleinert, bis sie sich zu einer Art Ball geformt haben. Das habe ich in einer Schüssel mit dem Okara, dem Mehl und dem Amaretto und soviel Wasser, bis es die richtige Konsistenz hatte, zu einer Pie Crust geknetet und anschließend eine Pie-Form (oder Tarte-Form) damit ausgekleidet.

Die Füllung:
125g Milchreis, mit 1/2 L Reismilch zu Milchreis gekocht

Cashew Cream aus 150g Cashews und etwas Wasser

2 EL Dinkelmehl

2 EL Amaretto

1 EL Rum

1 Pckg Vanillezucker

Ananas und Pfirsich, ein paar Mandeln für den Belag

Den Milchreis mit der Reismilch garen. In der Zwischenzeit lässt sich super die Cashew Cream bereiten. Die Cashes mit nach und nach mit ein wenig Wasser im Mixer pürieren, bis es eine Creme ergibt. Wenn der Milchreis fertig ist, diesen mit der Cashew Cream vermengen und nochmals alles gut durchpürieren, bis man nichts mehr vom Reis sieht. Nun das Mehl, den Vanillezucker, den Amaretto und Rum hinzugeben und alles gut vermischen. Natürlich kann man das auch ohne Amaretto und Rum machen, habe es nur für den Geschmack dazu getan und weil ich weiß, dass mein Vater das mag. Nun das Milchreis-Cashew gemenge in die vorbereitete Pie-Form füllen und mit den Früchten belgen, noch ein paar Mandeln drüber streuen.I

m vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 45 min backen, so dass die Füllung auch fest geworden ist.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s