Super Qick Fix Brownie

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

A brownie for one plate? Made with pudding? Baked in a microwave? – YES. Believe it or not, it does work.

I got the inspiration from a recipe for microwave brownies at vegweb.com. On one day I thought it should be possible to bake with pudding, so it would get smashier as brownies have to be. It took me some time to find the right measures but I finally came up with one and would like to share it with you!

Take a microwavable small box which measures round 1 1/2c. A usual coffee cup or a small glass bowl should also do. Mix in it:
4 oz chocolate pudding, ready made (I used one package of Alpro pudding dark chocolate)
1 T Okara
2 T semolina
1 T flour
1 tsp cocoa powder
a pinch of vanilla sugar, baking soda and baking powder each
1 tsp chopped almonds or peanut/almond butter (optional)

At first mix the pudding with the Okara thoroughly until the chunks have vanished. Then add the other ingredients and mix well. Put it into your microwave for about 3 1/2 mins. Maybe half a minute more, depends how you prefer your brownie. Afterwards allow it to sit a few mins and tumble it down carefully on a plate. now it may look a bit strange, that is to the humidity which results from the mircowaving. Either you let it allow to completey cool down, than it does also vanish or if you can´t wait put it back into the microwave for half a minute more.

Contains about 255kcal per serving.


Eine einzelner Brownie? Mit Pudding? In der Mikrowelle gebacken? – JA. Glaubt es oder nicht, es geht.

Die Anregung dazu hab ich von einem Rezept für Mikrowellen Brownies von der Seite vegweb.com bekommen. Eines Tages dachte ich, es müsste doch auch möglich sein diese mit Pudding zu backen, dann würden die ja matschiger werden, wie es sich für Brownies gehört. Es hat mich einige Anläufe gekostet um die Richtige Zusammensetzung zu finden, aber ich habe endlich eine gefunden und wollte die euch gerne mitteilen!

Man nehme ein mikrowellengeeignetes Plastikgefäß, dass ungefähr 0,3 l fasst. Es sollte aber auch mit einer herkömmlichen Kaffeetasse oder kleinen Glasschale funktionieren. Man gebe hinein:

125 g Schokoladenpudding, fertig (ich habe eine Packung von Alpro, dunke Schokolade gehabt)
1 EL Okara
2 EL Grieß
1 EL Mehl
1 TL Kakaopulver
1 Prise jeweils an Vanillezucker, Natron, Backpulver
1 TL gem. Mandeln oder Erdnuss-/Mandelbutter (optional)

Zuerst das Okara gründlich mit dem Pudding verrühren bis die Klümpchen weg sind. Dann die anderen Zutaten hineingeben und gut miteinander zu einem glatten Teig verrühren. Auf Mittelhoher Stufe ungefähr 3 1/2 Min in der Mikrowelle backen, evtl. eine halbe Minute mehr. Kommt drauf an, wie man Brownies am liebsten mag. Anschließend den Brownie kurz ruhen und etwas auskühlen lassen, um ihn vorsichtig auf einen Teller zu stürzen. Mag sein, dass er jetzt etwas merkwürdig aussieht. Das liegt an der Feuchtigkeit, die sich während des Backens in der Mikrowelle entwickelt. Entweder lässt man das jetzt komplett auskühlen, dann verschwindet es in der Regel von allein oder man tut den Brownie eine weitere halbe Minute in die Mikrowelle, wenn man es nicht abwarten kann.

Je Brownie ca. 255 kcal

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s