Seitami #2

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

Some time ago I read of a fake liver paté made of soy pips. I also saw some recipes using tofu when making “seitami”. Then I thought about adding the soy pips to my seitami. I have to say I like it more that way, because the structure looks finer and the seitami gets tighter. It´s also easier to form it with these mixture of ingredients. From this batch I made 1 big and 4 small “sausages”.

Ingredients:
1/4 c roasted soy pips (soaked over night or cooked so that they can be blended easier)

1 t smoked flavor salt
5
t hot chili Sauce
1 t mustard
3 t ketchup
5 T yeast flakes
1/2 c water

freshly grounded pepper to taste

1 T wild garlic
1/2 c wheat gluten

Preheat your oven to 325°C.

Blend the soy pips. Don´t wonder, it will look like some liver paté LOL Add the salt, hot chili sauce, ketchup, yeast flakes, mustard, wild garlic, pepper and water and blend again until everything is mixed well. Now add the wheat gluten and stir.

Form your sausagage(s), roll it up into a foil and twist the ends to seal. Then it should look like big bonbons like in my first picture. LOL

Bake it for 1 hour and 15 minutes, turning it after 45 minutes.


Vor einiger Zeit habe ich etwas von einer Fake-Leberwurst gelesen, die aus Sojakernen gemacht wurde. Ich habe auch einige Rezepte gesehen, wo der “Seitami” Tofu hinzugefügt worden ist. Dann dachte ich darüber nach mal die Sojakerne in meiner Seitami mit zu verwenden. Ich muss sagen, ich mag sie bald lieber in dieser Art, da die Struktur einfach feiner aussieht und die Seitami auch fester wird. Außerdem finde ich, lässt sich so besser aus dieser Zutatenzusammenstellung eine Seitami formen. Aus dieser Menge habe ich eine große und 4 kleine “Würste” gemacht.

Zutaten:
50 g geröstete Sojakerne (eingeweicht über Nacht oder gekocht, damit sie sich besser pürieren lassen)

1 TL Rauchsalz

5 TL Hot Chili Sauce

3 TL Ketchup

1 TL Senf

5 EL Hefeflocken

125 ml Wasser
frisch gemahlenen Pfeffer nach Geschmack
1 EL Bärlauch
125 g Seitan-Fix (Gluten)

Den Ofen auf 160°C vorheizen.

Die Sojakerne pürieren. Nicht wundern und keine Angst, das wird jetzt wirklich etwas wie “Leberwurst” aussehen. Das Salz, den Pfeffer, Hot Chili Sauce, Ketchup, Hefeflocken, Senf, Bärlauch und Wasser hinzugeben und nochmals pürieren bis alles gut vermischt ist. Jetzt die Gluten unterrühren.

Nun aus der Masse die “Wurst” oder “Würstchen” formen und auf einer Alufolie auslegen. Die Enden gut verschließen; das sollte jetzt so ungefähr aussehen wie Riesenbonbons auf meinem ersten Bild LOL

1 Stunde und 15 Minuten backen, wobei man die Seitami nach 45 Minuten wenden sollte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s