Shake it creamy baby!

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

Yeah baby, shake it, shake it creamy!!!! I love to share one of my newest inventions: the ultra delicous vegan cream liquor. You might wonder a bit about the ingredients, but give it a try and I can tell you, you will love it. Even the omnivores around me fell for it!

Put into a 0,7 l bottle:

13 oz vanilla pudding (I used 3 of the small packages of Alpro, but you can also use some self-made or one of another brand)

4 oz caramel pudd
ing
4 cl Amaretto

4 cl Wodka or Korn

8 cl Water
or Soy milk
2 t Macadamia-Syrup

Now you´ll get to know how this creamy liquor came to its name, you have to shake it until all is well dissolved. Maybe you have to add a little more water, depends on how creamy you like it. Place into your ridge until it is served. Or pour into a glass on some ice cubes.

You can also mix very delcious cocktails with this “base”, i.e. mix it with a smoothie or some juice, mix it with champagne or lime…. Or what is also very delicous: put 2 cl of it into your white russian…. With some Kalhua it will taste similar to Baileys, or so I was told. Actually, I´m workin on a kind of vegan Baileys based on this recipe….


Ich muss unbedingt eine meiner neuesten Erfindungen vorstellen: der mega leckere vegane Crémelikör. Man mag sich etwas über die Zutaten wundern, aber versucht es und ich kann versprechen, dass man ihn lieben wird. Sogar die Nicht-Veganer um mich herum lieben ihn!

In eine 0,7 l Flasche füllen:
375 g Vanillepudding (ich habe 3 kleine Packungen von Alpro verwendet, aber man kann auch selbstgemachten oder eine andere Marke verwenden)
125 g Karamellpudding
4 cl Amaretto
4 cl Wodka oder Korn
8 cl Wasser oder Sojamilch
2 TL Macadamiasirup

Jetzt findet man heraus, wie dieser Likör zu seinem Namen kam: Flasche gut verschließen und ordentlich schütteln bis alles gut miteinander vermengt ist. Vielleicht muss noch etwas mehr Wasser oder Sojamilch zugefügt werden, kommt drauf an wie cremig man seinen Likör möchte. Bis zum Servieren in de Kühlschrank stellen – oder, wer es nicht abwarten kann, sofort auf Eis genießen.

Mit dieser “Basis” kann man auch sehr leckere Cocktails mixen: zum Beispiel mit einem Smoothie, Saft, Sekt oder Limes mixen. Was auch sehr lecker ist, 2 cl Shakkalakka in den White Russian geben. Mit etwas Kalhua angreichert soll er auch wie Baileys schmecken, hab ich mir sagen lassen. An einer Baileysversion habe ich bereits gearbeitet, der auf diesem Rezept basiert…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s