Ricepudding in a pineapple

This was something else I had to prepare for my father with the sweet tooth when my mother was at a fair for some days. I always have to cook for him, since he is just not in the position to cook. He can only turn on the microwave or the oven. Everything else will turn out like any other bachelor´s experiments.

I don´t think i have to explain a lot how to make ricepudding, do I? I cooked it of 1/2 c rice, filled it into half a caved pineapple and sprinkled it with some raisins and almonds. But it does at least a lot more spectacular than any other usual ricepudding.


Das ist eines der Gerichte gewesen, die ich für meinen Vater, der unheimlich gerne Süßes mag, vorbereitet habe, als meine Mutter ein paar Tage zu einer Messe weg war. Ich muss ja immer was für ihn kochen, da er einfach nicht mehr hinbekommt als eine Mikrowelle oder einen Ofen anzumachen. Alles andere endet wie bei einem Experiment eines typischen Junggesellen.

Ich glaube nicht, dass ich groß erklären muss, wie man Milchreis macht, oder? Ich hab ihn einfach aus 125g Reis gekocht, ihn in eine halbe ausgehöhlte Ananas gefüllt und mit ein paar Rosinen und Mandeln bestreut. Sieht aber mal etwas spekatkulärer aus als der gewöhnliche Milchreis.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s