Omega-3 Fatty Acids

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

There have recently been published results of a new study that says eating una and other types of fish help to protect the brain of memory loss and stroke. The assumption is that the omega3-fatty acids that fish contains have a major in this role to which on the hande shall be further studies.

After some research on my own as a part of my volunteering at PETA in London I wasn´t surprised of my results: the amounts of omega-3 fatty acids are often even higher in plant-based alternatives. In 20g of flaxseed are already 3,51g omega-3s (which are totally enough for a person on one day) or in 25g chestnuts are 2,27g. In 110g salmon are only 2,01g of omega-3 fatty acids to be found. 110g raw tofu for example contains the same amount of omega-3 fatty acids with 0,37g like 110g shrimps. There you can see no one is bound in any way to eat fish to get some of the worthful omega-3s. Additionally, the fatty acids contained in fish oil are found to be much more unstable and even tend to decompose as well as unleash free radicals. Other studies found out that the omega-3s in vegetables, fruit and beans are more stable. Moreover, fish is low in fibre, but high in choleterols and often also mercury and other environmental toxic elements. Fazit: let the fish live and concentrate on more nutritious alternatives, which contain beyond omega-3 fatty acids also further nutrients.


Es wurde kürzlich das Ergebnis einer neuen Studie veröffentlicht, die besagt, dass der Verzehr von Thunfisch und weiteren fettsäurehaltigem Fisch das Gehirn vor Erinnerungsverlust und Schlaganfällen schützt. Es wird angenommen, dass die Omega 3-Fettsäuren dabei die Hauptrolle spielen, wozu aber noch weitere Studien für genauere Nachweise folgen sollen.

Nach weiterer Feldforschung in Eigenregie im Rahmen meines Volunteering bei PETA in London hat mich das Ergebnis nicht verwundert: in pflanzlichen Alternativen ist der Omega 3-Gehalt sogar oftmals höher. In 20 g Leinsamen zum Beispiel sind 3,51g Omega 3-Fettsäuren (völlig ausreichend für einen Tagesbedarf) oder in 25g Walnüssen 2,27g enthalten. Hingegen weisen 110g Lachs nur 2,01g an Omega 3-Fettsäuren auf. 110g Tofu weisen dafür zum Beispiel die gleiche Menge mit 0,37g an Omega 3-Fettsäuren auf wie 110g Shrimps. Daran kann man erkennen, dass man nicht an Fisch mit seinen Omega 3-Elemente gebunden ist, zumal die im Fischöl enthaltenen Fettsäuren sich als wesentlich intabiler erwiesen haben, die dazu noch dazu neigen sich einfach zu zersetzen und auch noch freie Radikale freisetzen. Studien belegen, dass die Omega 3-Fettsäuren in Gemüse, Obst und Bohnen wesentlich stabiler sind. Außerdem wären bei Fisch nur die enthaltenden Fettsäuren als gesund einzustufen, denn der enthält kaum Ballaststoffe, dafür umso mehr Cholesterin und häufig auch Quecksilber und weitere umweltbedingte toxische Schadstoffe. Fazit: lasst die Fische leben und konzentriert Euch auf wesentlich nahrhaftere Alternativen, die ja nun neben Omega 3-Fettsäuren auch weitere Nährstoffe enthalten.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s