|*VeganMoFo*| #1: Vegan Wonderland

 

|*VeganMoFo*| #28: Witchy Tentacles– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

There is a real huge Whole Foods store of “Fresh&Wild”, today called “Wholefoods” at High Street Kensington: spread over three floors with all vegan products a German vegan can think of – except they don´t do the Tofutti cream cheese spread.

At the entrance area on the groud floor is a bakery with a good choice of gluten-free and vegan bread. The bakery does vegan cupakes and a vegan chocolate cake. That one I wouldn´t have recognized as a vegan chocolate cake, if there wouldn´t have been a sign. It looks very much like the Austrian Sacher cake. Inside there are salad bars or bars for warm meals as well where you can select your meals on your own (they even mark carrots and potatos “vegan”!). You can even let them prepare fresh sushi made-to-order! The ground floor is mainly used for take away, the winery and the cashiers.

In the basement you can find fruit and vegs and all the other groceries. There also is the opportunity to serve yourself with peanut-/almond-/cashewbutter with the amounts you need. The same goes for beans, flours, flakes…. At the fridge there is one section displaying a big sign: “VEGAN & VEGETARIAN”. Here begins the dream for German Vegans to come true: you´ll find the whole (!) range of Redwood, Sojade, Alpro and Bute Island, the biggest choice of tofu I´ve ever seen and they even offer some products of Wheaty, Viana and Taifun (of course, here it´s a bit more expensive than in Germany). At the freezers you´ll find several vegan products of Amy´s Kitchen, Linda McCartney, Fry´s, all kinds of Booja-Booja/Tofutti/B*Nice and Swedish Glace ice cream. Their cupboards are even divided into “mexican”, “asian” or “italian” sections. You get all kinds of snack bars, almost all Nana Cookies, products of Orgran, even raw cocoa butter! There also is a large section for natural remedies, supplements and offer massage! The truffles counter has several truffles marked “vegan” and you always get any truffle-boxes of Booja-Booja.

Upstairs on the first floor is a large restaurant with several counters for each cuisine offering some vegan meals, like at the mid-eastern bar. There they also do fresh prepared smoothies and vegan milkshakes. Maybe I have been blind, that I haven´t seen more meals marked “vegan”, but at every counter they indicate that you can top up your meal with anything, so if you can top up, yu can certainly also omit something. Therefore I would think there might also be a vegan option.

It is quite a big store offering anything you need or can think of. That balances the lack of Tofutti cream cheese and cheese slices. But for that the next Holland&Barrett is not far away. Everytime I was told “Fresh&Wild” is expensive I could only smile. The vegan products are more expensive in Germany and you usually have to order them what makes it even more expensive. Here everything is just in the fridges! Moreover, as a vegan in Germany you are used to expensive prices on vegan products as you usually have to order things like vegan cheese or products of Redwood etc. which makes them even more expensive.

 

freshandwild

Auf der High Street Kensington gibt es einen riesigen Biomarkt der “Fresh&Wild”-Kette, nennt sich heute “Wholefoods”, der sich über drei Etagen zieht und alle veganen Produkte anbietet, die ein deutscher Veganer sich nur vorstellen kann (mit Ausnahme von Tofutti Streichkäse und Scheibletten).

Im Eingangsbereich im Erdgeschoss ist eine Bäckerei, wo es eine gute Auswahl an Gluten-Freiem und veganem Brot gibt. In der Bäckerei gibt es sogar vegane “Cupcakes” und vegane Scholoadentorte. Wenn da nicht “vegan” dran stehen würde, hätte ich sie nicht als vegan erkannt – sie sieht der Sachertorte zum verwechseln ähnlich aus. Drinnen gibt es dafür Salatbars und Bars für warme Gerichte zum selbst zusammenstellen (es werden sogar Karotten und Kartoffeln “vegan” gekennzeichnet!). Man kann sich hier sogar frisches Sushi nach Wunsch zubereiten lassen! Das Erdgeschoss ist eigentlich hauptsächlich für Take Away, Wein und den Kassenbereich genutzt.

Im Untergeschoss stößt man dann auf die anderen Lebensmittel und Obst und Gemüse. Es gibt sogar die Möglichkeit sich in Selbstbedienung Erdnuss-/Cashew-/ oder Mandelbutter in gewünschter Menge abzufüllen, sowie auch diverse andere Mehlsorten, Reis, Flocken, Bohnen… Beim Kühlregal hängt über einem Teil des Regales ein riesiges Schild: “VEGAN & VEGETARISCH”- hier wird der Traum eines deutsche Veganers wahr: es gibt das komplette Sotiment von Redwood, Alpro, Sojade und Bute Island, die gröte Tofu-Auswahl, die ich je gesehen habe und sogar einiges von Wheaty, Taifun und Viana (was hier natürlich etwas teurer als in Deutschland ist). Im Gefrierregal gibt es verschiedene vegane Produkte von Amy´s Kitchen, Linda McCartney, Fry´s und alle Eissorten vom Booja-Booja/Tofutti/B*Nice und Swedish Glace. Die Regale an sich sind noch unterteilt in “mexikanisch”, “italienisch”, “asiatisch”. Man findet hier alle Arten von Snackriegeln wie Flapjacks, fast alle Sorten Nana Cookies, die Orgran-Produkte und sogar rohe Kakaobutter! Es gibt auch noch eine große Auswahl an Naturheilkrams, Nahrungsergänzung, Kosmetik und Massage wird einem auch noch gleich angeboten! Beim Trüffel-Stand sind einige “vegan” gekennzeichnet und man erhält hier auch IMMER alle Sorten von Booja-Booja.

Im Obergeschoss ist ein riesiges Restaurant, ähnlich wie wir es von Karstadt oder Galeria kennen, nur größer. Für jede Cuisine gibt es auch hier einzelne Abteilungen, die ein paar vegane Gerichte anbieten, wie zum Beispiel an der “Mid-Eastern”-Theke. Hier werden auch frische Smoothies und vegane Milchshakes angeboten. Vielleicht war ich blind, dass ich hier keine weiteren Gerichte als “vegan” gekennzeichnet gesehen habe. Jedoch hab ich oft gesehen, dass man noch irgendwas dem Gricht hinzufügen kann. Wenn man hinzufügen kann, kann man bestimmt auch was weg lassen, von daher würde ich von einer Vegan-Option ausgehen.

Es ist wirklich ein riesiger Bio-Supermarkt, der anbietet, was man sich nur vorstellen kann. Das gleicht auch ein wenig den Schwachpunkt mit dem Tofutti Streichkäse und den Scheibletten aus. Dafür ist ja ansonsten der nächste Holland&Barrett nicht weit entfernt. Jedesmal, wenn man mir erzählt hat, Fresh&Wild sei teuer, konnte ich nur lächeln. Die veganen Produkte sind hier natürlich günstiger als in Deutschland, wo man sie normalerweise bestellen muss und die dadúrch noch teurer werden. Hier ist alles einfach so im Kühlregal! In Deutschland ist man darüber hinaus als Veganer auch an teure Preise gewohnt, wenn es um Produkte wie veganen Käse oder Sachen von Redwood etc geht.

2 comments

  1. Thank you very much! Firstly, I love English, secondly I´m German and wth a bilingual blog more people might benefit of it!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s