|*VeganMoFo*| #4: The Beatroot

veganmofo

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

The “Beatroot” calls itself a vegetarian café, which offers a good choice of warm and cold food, as well as cakes, with several clearly marked delicious vegan and wheat free meals. It is located at 92 Berwick Street in Soho, London. I was there today for a meet-up with a vegan group. I thought that would be the perfect opportunity to check out another vegan option in London and tell about it. There you see I´ve got an excuse to eat out in London, I´m checking out the options for you😉

As you can probably see from the picture, the Beatroot doesn´t offer too much place to sit, so I´d think it is more a good place for take away. Somehow I find it still cozy. If you´re lucky, you´ll get a free table. As long as you´re not there when there´s a vegan meet-up with about 20 people or at “rush hours” when everyone comes up with the idea to get some food there, you might be lucky.

What does the Beatroot offer for us vegans? As a wholly vegetarian place with several vegan meals a lot for such a small place to favourable prices, if you ask me. You can choose between 3 box sizes from small to large (for 3,90; 4,90 and 5,90) and let them assemble what you wish of their hot foods and salads, which is prepared freshly every day as they say. For vegan hot meals you can choose between Shephard´s Pie, Curry of the day, Bean Hotpot of the day, Organic Rice, Tofu-Stir Fry, Sausage Rolls, Blanched Broccoli and Roasted Vegetables. Only two of their nine offered salads are not vegan and they usually also offer a Soup of the day. Moreover, all teir cakes are vegan o.O Personally I highly recommend the carrot cake (nut-free!)! I was told the clusters were also great! Of course, they also do fresh juices and smoothies, which all sound delicious (e.g. Blue Moon whith blueberries, banana, apple and vanilla milk or Breakfast Smoothie with banana, dates, oats, milk, strawberries and cinnamon). I´ll try them next time LOL

I can tell you, the hot food I had ( a collection of anything, had to try it: Bean Hotpot, broccoli, roasted vegetables and sausage rolls) was very good. Unfortunately, my eyes with all the good looking meals were bigger than my stomach was and I had to give in. I also liked very much that they are obviously not only caring for their food, for the environment as well – you´ll certainly find no plastic cutlery over there, it´s all made of wood.

The Beatroot is not expensive, I think. Considering the several box sizes they really stuff well so that you can barely close them, the prices for their fresh juices (small 2,20 and large 2,90), smoothies (3,20) and coffee variations with soya milk (from 1,40 to 1,80) it has definitely favourable prices for London. Plus: the staff is very nice, they´re smiling all the time and can answer you any question you might have. So get your butts off, if you´re in Soho and take advantage of the Beatroot to find it out on your own!

beatroot

 

Das “Beatroot” nennt sich ein vegetarisches Café, das eie gute Auswahl an lecker warmen und kaltem Essen und auch Kuchen anbietet, wobei alles klar vegan oder auch weizenfrei gekenzeichnet ist. Zu finden ist es in der Berwick Street 92, Soho, London. Heute war ich dort zu einem Meet-Up mit ein paar Veganern. Ich dachte, das ist die perfekte Gelegenheit eine andere vegane Lokalität in London zu testen und Euch davon zu berichten. Ha, da seht ihr, das ist meine Entschuldigung hier in London auswärts zu essen: ich teste es für Euch an😉

Wie man warscheinlich auf dem Foto erkennen kann, sind nicht allzu viele Sitzmöglichkeiten im Beatroot, daher würde ich es eher einen guten Ort für Take Away bezeichnen. Dennoch finde ich es da irgendwie gemütlich. Wenn man Glück hat, bekommt man auch einen freien Tisch. So lang man nicht gerad dann einkehrt, wenn sich da eine Gruppe von rund 20 Veganern trifft oder eine “Rush Hour” ist, zu der jeder auf die Idee kommt sich was zu Essen zu holen, sollte man Glück haben.

Was bietet uns Veganern das Beatroot eigentlich? Als komplett vegetarisch mit einigen veganen Gerichten für solch ein kleines Plätzchen mit recht günstigen Preisen: eine Menge, wenn man mich fragt. Man kann zwischen drei Boxgrößen von klein bis groß wählen (für 3,90; 4,90 und 5,90 Pfund) und sich diese mit allem was man will von ihrem warmen Gerichten oder Salaten bestücken lassen. Wie sie selbst sagen, ist es täglich frisch zubereitet. Als warme vegane Gerichte gibt es die Auswahl von Shephard´s Pie, Curry of the day, Bean Hotpot of the day, Organic Rice, Tofu-Stir Fry, Sausage Rolls, Blanchiertem Broccoli und Geröstetes Gemüse. Nur zwei von ihren 9 Salaten nicht vegan und es gibt normalerweise auch jeden Tag eine Suppe auf dem Menu. Dazu haben sie ja auch noch Kuchen, wobei alle Sorten vegan sind o.O Ich persönlich kann wärmstens den Karottenkuchen (ohne Nüsse!) empfehlen! Wie mir gesagt wurde, sind auch die Clusters großartig! Natürlich haben sie auch frischen Saft und Smoothies, die alle verlockend klingen (z.B. Blue Moon mit Blaubeeren, Banane, Apfel und Vanillemilch oder Breakfast Smoothie mit Banane, Datteln, Haferflocken, Milch, Erdbeere und Zimt). Die teste ich beim nächsten Mal LOL

Das warme Essen, was ich hatte (von jedem etwas, muss ja porbiert werden: Bean Hotpot, Brokkoli, geröstetes Gemüse und Sausage Rolls) war echt gut! Leider waren meine Augen bei dem ganzen lecker aussehendem Essen größer als mein Magen und ich musste aufgeben. Was mir aber noch sehr gut gefiel: man scheint dort nicht nur Gedanken ums Essen, sondern auch um die Umwelt zu machen – es ist kein Plastikgeschirr vorzufinden, das Einweggeschirr ist aus Holz.

Das Beatroot ist echt nicht teuer, finde ich. Wenn man in Betracht zieht, dass dort mehrere Boxengrößen angeboten werden (die so gut gefüllt werden, dass man sie kaum schließen kann) , die Preise für die frischen Säfte (klein 2,20 und groß 2,90 Pfund), Smoothies (3,20 Pfund) und Kaffeevariationen (von 1,40 bis 1,80 Pfund) ist es für London noch günstig. Außerem ist das Personal auch sehr nett; die lächeln die ganze Zeit und können einem jede Frage beantworten, die man vielleicht hat zum Essen. Also wenn ihr in Soho seid, bewegt Eure Hintern ins Beatroot und schaut wie Ihr es findet!

2 comments

  1. My favourite place in london so far! And i’m with you on the carrot cake – i got the recipe of the women who works there (and makes it) last time I went, although I’ve not tried recreating it yet🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s