|*VeganMoFo*| #19: To fry…

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

I remember you also wanted to know about some special kitchen advice. I take the opportunity to talk about frying.

I grew up in a family which is pretty sensitive to fat, especially the amounts and the kinds of fat. It is very common among my family to suffer digestion problems when there´s been too much fat used at a dish. When we or only I eat out I never order any dish that´s been fried or deep fried. I´ve always been used to use as little fat as possible or to leave it out completely when it comes to frying. In the meantime I´ve discovered another method. I have a non-stick pan and instead of oil or margarine I just use a bit water and soya sauce and let the vegs or onoion/garlic simmer in it until the liquid is gone. That works really great and in my opinion is much more tasty. Even my vegetarian friend prepares her dishes like that and I heard of a vegan person which has permanent digestion problems and several allergies is also using this method. Actually, there a a lot of recipes which call for it to prepare the dish without fat, in a non-stick pan. If you have one, you don´t need to add (so much) fat. Some people, however, do so. Personally, I think it´s disgusting when there is something “swimming” in fat or if I taste pounds of fat in a dish. Or don´t you have a small table grill? I have one and often prepare my fauxsages there and it additionally saves energy as well as time.

Ovale

 

Ich erinnere mich, dass Ihr hier ja auch gern eine paar Küchentricks lesen wolltet. Die Möglichkeit nutze ich mal um übers braten zu schreiben.

Ich bin in einer Familie aufgewachsen, die ziemlich empfindlich auf Fett reagiert, besonders bezüglich der Art und der Fettmenge. Es ist nicht ungewöhnlich in meiner Familie Verdauungsprobleme und Magenprobleme zu bekommen, wenn irgendwo zuviel Fett verwendet wurde. Ich bin schon von kleinauf daran gewöhnt beim Braten so wenig Fett wie möglich zu verwenden oder es gar ganz weg zu lassen. In der Zwischenzeit bin ich auf eine andere Methode gestoßen. Ich habe eine beschichtete Pfanne und verwende anstatt Öl oder Margarine einfach etwas Wasser und Sojasauce. Ich lasse einfach das Gemüse/Zwiebel/Knobi (je nachdem) einfach etwas darin “schmoren” bis die Flüüsigkeit weg ist. Das funktioniert echt super und ich finde es auch schmackhafter so. Sogar meine vegetarische Freundin bereitet so ihr Essen zu und ich hab auch von einer Veganerin gehört, die permanentes Sodbrennen hat und auch mehrere Allergien, die diese Methode auch anwendet. Es gibt sogar einige Rezepte, in denen man etwas in einer beschichteten Pfanne ohne Fett in der Pfanne zubereiten soll. Wenn Ihr eine habt, braucht ihr nicht soviel, bzw. gar kein Fett. Es machen aber dennoch einige. Ich persönlich finde es auch abartig, wenn etwas in Fett schwimmt oder man beim Essen so richtig ordentlich das Fett rausschmeckt. Oder habt Ihr keinen kleinen Tischgrill? Ich habe einen, worauf ich oft meine “Würstchen” oder Bratlinge zubereite. Außerdem spart es auf diese Art und Weise sowohl Energie als auch Zeit.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s