Your Refreshing & Filling Salad For Hot Summer Days

-FUER DEUTSCHE UEBERSETZUNG RUNTERSCROLLEN-

 

It is damn warm right here at the moment, where you are only craving refreshments, especially a lot of water, which you need on those days. One is probably not as hungry either, but this salad I just created will definitely leave you refreshed and filled up at the same time, as it got all you need! And it is another easy peasy vegan dish, full of nutrients and, of course, proteins!

At first I chose a big bowl, so I will have left something for the next day, and started with the dressing. For the the dressing I blended half an avocado, 2 tsp tahini and water to a liquid, not too runny, consistency together with some kala namak and seasoned to taste with salt, pepper, ginger and some chili flakes.

Then I chose the ingredients, which was a little a bit of everything: half of an iceberg lettuce cut into small pieces, two handful rucola, 1 cup chickpeas, half a block of fermented tofu marinated with herbs, a handful of black olives cut into pieces, half a cucumber cut into stripes, some dried wakame and a generous amount of a variety of fresh sprouts (alfalfa, wheat- and beansprouts). I added some fresh oregano at the end.

But why does this lady keep on adding sprouts everywhere? Well, that one I will tell you next time! Make sure to check back in a few days😉

 

20140718-182729.jpg

Es ist verdammt warm hier momentan, wobei man die ganze Zeit sich nur nach Erfrischungen sehnt, besonders jede Menge Wasser, die man an solchen Tagen auch braucht. Bei der Waerme hat man auch vielleicht die Tendenz sich nicht so hungrig zu fuehlen, wo man eher was leichtes braucht. Dieser Salat jedoch, den ich gerade kreiert habe, wird Euch sicherlich eine leichte Mahlzeit bereiten, die gleichzeitig erfrischend ist und einen auch satt macht. Es ist alles drin, was man braucht! Und es ist ein weiteres easy peasy veganes Gericht, das voller Naehrstoffe und natuerlich auch Proteine ist!

Zunaechst habe ich eine grosse Schuessel gewaehlt, so dass ich noch was fuer morgen uebrig habe. Fuer den Dressing habe ich eine halbe Avocado, 2 TL Tahin und Wasser zu einer fluessigen, aber nicht zu fluessigen Konsistenz pueriert. Das Wasser am besten nach und nach dazu geben, das es die gewuenscht Konsistenz eines Dressings bekommt. Das habe ich dann nach Geschmack mit etwas Kala Namak, gemahlenem Ingwer, Pfeffer, etwas normales Salz und Chiliflocken gewuerzt.

Dann habe ich die anderen Zutaten rausgesucht, die ein bisschen was von allem sind: ein halber Eisbergsalat in kleine Stuecke geschnitten, 2 handvoll Rucola, eine Tasse Kichererbsen, ein halber Block fermentierter Tofu in Kraeutern mariniert, eine handvoll schwarze Oliven klein geschnitten, eine halbe Gurke in Streifen geschnitten, etwas getrocknete Wakame-Algen und eine grosszuegige Auswahl an frischen Keimliningen (Alfalfa, Weizen- und Bohnenkeimlinge). Am Schluss kam noch etwas frischer Oregano dazu.

Aber warum packt diese Lady nur immer Keimlinge ueberall ran? Nun, das verrate ich Euch das naechste Mal! Schaut einfach in ein paar Tagen nochmal rein😉

 

 

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s