Spicy Curried Coconut Noodles

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

Long time, no see, my poor fellas! I am still alive, but was just very busy recently and needed some time for myself. But anyway, it’s time for some blogging again and I have felt a little but creative with cooking recently. I came across fresh beansprouts at the shop, which reminded me how much I live to enjoy them in asian dishes. Then it hit sort of me and I had to get some Asian spices, some coconut milk for a change, with which I’ve never cooked before for no apparent reason. I had some rice noodles left from one of my shopping sprees at the Asian food shop, the other stuff I had at home and was in need to be used before it’d perish. As usual, it’s ridiculously easy to prepare and somewhat quick, too.

Ingredients:

  • 1 courgette/zucchini
  • a few carrots
  • chillies to taste
  • fresh ginger to taste
  • water chestnuts to taste
  • fresh garlic to taste
  • a good handful of rice noodles
  • a handful fresh mung bean sprouts
  • some sesame oil
  • soya sauce/tamari
  • 5-spice to taste
  • tumeric to taste
  • fenugreek to taste
  • coconut milk

Method:

With a spiraliser, if you have, cut the courgette and carrots into ‘veggie noodles’. If you don’t have such a handy kitchen tool at home, you can just cut the veggies like you prefer, of course. Then cut some chillies into small pieces, as well as the fresh ginger and press the fresh garlic. Cut the water chestnuts into slices.

Heat some sesame oil in a wok. Once it’s warm enough, add the pile of veggies together with the chillies and the ginger and the garlic as well as the mung bean sprouts. Add the spices to taste and some soya sauce. Add a little water and then the rice noodles. Once the water is almost gone, add the water chestnuts. Stir fry the whole mix for a little, before you deglaze your meal with coconut milk to taste. Maybe you need to add a few spices again, if you desire.

Decorate with fresh mung beans on top or sprinkle with dried seaweed. Enjoy 🙂

Spicy Coconut Curry Noodles
Spicy Coconut Curry Noodles                                                         Scharfe Kokos-Curry Nudeln

Lange nicht gesehen, meine armen Follower 😦 Ich bin allerdings noch am Leben, hatte nur in letzter Zeit einiges zu tun und brauchte etwas Zeit für mich selbst. Ich fühle mich aber langsam wieder kreativ und habe Lust wieder lustige Sachen zu kochen und mit euch zu teilen 🙂 Das begann spätestens, als mir mal wieder kürzlich frischen Mungobohnensprossen ins Auge fielen und ich mich dran erinnerte, wie gerne ich die immer frisch an asiatische Gerichte mache. Dann verselbstständigte es sich ein wenig, ich rannte zum Gewürzregal für ein paar leckere asiatische Gewürze, etwas Kokosmilch, mit der ich vorher aus mir unbekannten Gründen irgendwie nicht gekocht hatte. Zeit zum ausprobieren!

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • ein paar Karotten oder 1-2 grosse, je nachdem was man zur Hand hat
  • frischen Ingwer nach Geschmack
  • frischen Knoblauch nach Geschmack
  • ein paar Peperoni nach Geschmack
  • Kokosmilch
  • Wasserkastanien nach Geschmack
  • eine gute Handvoll frische Mungobohnenkeimlinge
  • ebenso eine gute Handvoll Reisnudeln
  • Sesamoel
  • Sojasauce/Tamari
  • 5-Gewuerz
  • Bockshornklee
  • Kurkuma

Zubereitung:

Mit einem Spiralschneider die Zucchini und die Karotten in Gemüsenudeln schneiden. Wenn Ihr so ein handliches Küchenutensil nicht zur Hand habt, könnt ihr natürlich auch nach Belieben das Gemüse schnippeln. Den frischen Ingwer und ein paar Peperoni klein schneiden, die Wasserkastanien in Scheiben schneiden und den Knoblauch frisch pressen.

In einem Wok, oder auch ner Pfanne, das Sesamöl erhitzen und den ganzen Frischkram rein schmeissen. Das ganze ordentlich wenden und andünsten, mit den Gewürzen nach Geschmack würzen. Etwas Wasser hinzugeben und die Reisnudeln darin mit garen. Wenn sich das Wasser reduziert hat, das Ganze mit Kokosmilch ablöschen, evtl nach Geschmack nachwürzen.

Mit ein paar frischen Mungobohnenkeimlingen anrichten und/oder getrocknete Algen drüber streuen. Lasst es Euch munden! 🙂

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s