image Potato Salad with Wiener

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

THE typical German food – potato salad with sausage(s) and my sin for the day with a sausage made of tofu and wheat protein, but every once in a while I allow myself a small ‘dietary’ day off in that regard. I heard most Germans even have that traditionally on Christmas Eve, which I do personally not understand even though I am a native. Apparently the potato salad is even made with oil and vinegar or mayonnaise. I have never had such a kind of potato salad and it does sound a little gross to me. I’ve only known to prepare it with a yoghurt dressing and maybe add a little mayonnaise or salad cream, but there is actually no need for it. And surely, there is a simple vegan version for everything.

You will need:

  • a pound of potatoes, peeled, cooked and sliced
  • a 400g pot of vegan yoghurt or about 300g cashew cream of same consistency
  • some small gherkins
  • herbal salt, pepper, garlic
  • add bell pepper and onions if you like (I don’t)

At first you prepare the ‘dressing’ in a medium sized bowl and add 200-300g of yoghurt to start with. Season to taste and add some small cut or cubed gherkins. Then you start to add the cooked potato slices, step by step and mix with the dressing carefully. Once all potato slices are added and you feel there is too little dressing, add some more yoghurt as you desire, though you will mist likely have to add some more seasoning again.

Prepare your sausage and serve together with the potato salad. Usually it is served with ketchup, I would prefer brown sauce, I had neither at hand😀 Enjoy😉

kartoffelsalatUwuerstchen copy

 

Kartoffelsalat und Würstchen – wohl DAS deutsche Nationalgericht und meine kleine Sünde für den Tag, da die Wurst mit Tofu und Weizenprotein hergestellt wurde. Aber hin und wieder mache ich für den Genuss eine kleine Pause von meiner ‘Diät’. Ich hab gehört, dass viele Deutsche das sogar immer traditionell an Heiligabend essen, was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Gab es bei uns früher zu Hause auch nie. Dann wird Kartoffelsalat gar wohl traditionell oft entweder mit Essig und Öl zubereitet oder Mayonaise. Das hört sich für mich etwas merkwürdig an, hab es auch nie probiert. Ich kenne Kartoffelsalat nur mit Joghurtdressing und vielleicht ein bisschen Salatmayo, aber die brach man eigentlich gar nicht. Und es gibt eigentlich immer eine einfache vegane Version von allem.

 

Ihr braucht:

  • ca 1 Pfund Kartoffeln, geschält, gekocht und in Scheiben geschnitten
  • ein 400g Pott of veganer Joghurt oder ca 300g Cashew Creme der gleichen Konsistenz
  • ein paar Sticksi-Gurken oder Cornichons
  • Kräutersalz, Pfeffer und Knoblauch
  • fügt Paprikapulver und frische Zwiebeln hinzu, wenn Ihr mögt  (Ich mag es nicht)

In einer mittelgrossen Schale zunächst ca 200- max 300g Joghurt nach Geschmack würzen. Die Gurken in kleine Scheiben oder gewürfelt dazu geben. Dann nach und nach Kartoffelscheiben dazu fügen und vorsichtig mit dem Joghurtdressing vermengen. Wenn alle Kartoffeln aufgebraucht sind, schauen ob man evtl noch etwas mehr Joghurt zu geben möchte für etwas mehr Dressing. Muss dann jedoch auch entsprechend nachgewürzt werden.

Das Würstchen vorbereiten und zusammen mit dem Salat anrichten. Die Deutschen nehmen dazu gerne Ketchup, ich bevorzuge Brown Sauce, hatte aber weder noch da. Guten Appetit😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s