image Cat Cafe “Stubentiger Cafe”

– FUER DIE DEUTSCHE ÜBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

A cat cafe, a must for any cat lover or pet lover alike to visit. Cat Cafes have become rather popular all over the world ever since the first cat cafe opened its doors in Taiwan in 1998. The concept then blossomed in Japan, where it was amazing for all those who typically live in very tiny flats and can therefore not keep any pets. With a cat cafe they had the opportunity to enjoy the company of cats. Afterwards the concept of a cat cafe spread into the whole world and by now most countries do have at least one. It was just a matter of time until there would be one in Germany. There are not yet too many, but one of them has opened in Hannover, Germany, a few months ago in August 2015. Maybe Germans tend to live in larger places than in Japan, but not everyone can keep a cat. May it be older people, may it be those who can absolutely not afford to have a cat or even students who only live in this town while they are visiting the university and miss the company of the furry four legged friends at home. But it’s as much a great place to go even if you have cats at home. To me, since I share my place with three cats and a foster cat, it felt like I was at home, just with another interior, different cats and someone would prepare a bite and some tea for me.

And that’s why I have to point out the “Stubentiger Cafe”: they offer food suitable for any special dietary requirements. You are not only offered omnivore or vegetarian food, but also gluten-free and vegan food. Their buckwheat pancake is one of the vegan options there, which just tastes like the pancakes my grams used to make. A perfect consistency. But that is not the only vegan option there, they do have more to offer, such as their vegan cat cookies. I have to say, those are awesome. I haven’t had such amazing cookies in years with slightly soft center in the middle. There are currently two varieties: one with added lemon zest and the other one with marzipan. Of course, they also offer vegan breakfast with vegan cheese. Unfortunately, they had to minimise their vegan options as not enough people requested it. If more vegans were visiting that place, more vegan options would be available again. That means: Vegans, come and stop by at the Stubentiger Cafe🙂 All food and drinks are served with a lid on top, so you can rest assured that you won’t find any cat hair in it. Unless one of the cats stops by on your table, where it could possibly loose one.

There are several tables available, even a larger one for larger groups and also a lounge area with a large comfy sofa and two comfy armchairs. Also, a smoking area is provided in a separate room, which doesn’t appear to be any less comfortable and cosy. Furthermore, the cafe is accessible for people with wheelchairs and a toilet for disabled people is provided as well.

The cafe is currently owned by five adorable cats, three of them are Maine Coons, two are ‘normal’ shorthair cats from the rescue. A lovely lady runs the place, whom you will always meet. If it is not too busy, she will probably take a seat also with you and the cats. All five cats are very calm and love to be played with. You can easily touch them as well, they do not mind at all.

I’ll have to return as soon as I can to take some pictures, especially of the two shorthaired ones. I didn’t get a good picture of ‘Chica’ yet and I need to get a better one of the three coloured one as she has two different eyes with different colours. In the meantime, enjoy my impressions ;)

This slideshow requires JavaScript.

Ein Katzencafe – ein Muss für jeden Katzenliebhaber oder Tierliebhaber. Katzencafes sind weltweit bekannt geworden, nachdem das erste 1998 seine Türen in Taiwan öffnete. Dann setzte sich das Konzept in Japan durch, wo es besonders beliebt wurde, da die Menschen dort in der Regel in eher sehr kleinen Behausungen leben und daher gar keine Tiere halten können. Durch das Katzencafe hatte man die Möglichkeit zumindest ein paar Stunden in Gesellschaft von den Samtpfoten zu sein. Schliesslich setzte sich das Konzept weltweit durch, sodass es mittlerweile in fast jedem Land ein Katzencafe gibt. Es war eine Frage der Zeit, bis auch welche in Deutschland eröffnen würden. Bisher gibt es nur wenige in Deutschland, eines davon ist in Hannover und hat gerade erst vor wenigen Monaten im August 2015 seine Türen geöffnet. Zwar leben Deutsche in der Regel nicht auf ganz so beengtem Wohnraum wie Japaner, doch kann nicht jeder ein Haustier generell halten. Sei es ältere Menschen, welche, die sich ein Haustier allgemein absolut nicht leisten können zu halten oder vielleicht einfach Studenten, die nur während ihres Studiums hier wohnen und eventuell die Gesellschaft von Katzen wie zu Hause vermissen. Es ist jedoch auch grossartig dort hinzugehen, wenn man eigentlich selbst Katzen hat. Ich hab mich dort wie zu Hause gefühlt, da ich selbst meine Wohnung mit drei Katzen und einer Pflegekatze teile, lediglich ist das Interieur anders, andere Katzen sind dort und es gibt jemanden, der mir gerne einen schönen Tee und einen Happen zubereitet.

Das ist auch warum ich das Stubentiger Cafe hervorheben muss: Essen wird für jede Ernährungsform angeboten, also nicht nur omnivor und vegetarisch, sondern auch glutenfrei und vegan. Der Buchweizen Pfannkuchen ist einer der veganen Optionen auf der Speisekarte. Der ist einfach köstlich und schmeckt wie damals bei meiner Oma. Einfach eine perfekte Konsistenz. Kekse sind eine andere vegane Option unter anderem dort. Die Kekse sind herrlich, ich habe schon lange nicht mehr so leckere Kekse gegessen. Sie sind sogar ein kleines bisschen weich in der Mitte. Davon gibt es momentan zwei Sorten: einmal leicht mit Zitrone und einmal mit Marzipan. Natürlich wir auch veganes Frühstuck mit veganem Käse angeboten. Leider mussten einige vegane Gerichte von der Karte entfernt werden, da keiner danach frug. Wenn mehr Veganer ins Stubentiger Cafe kommen würden, würde auch mit Sicherheit wieder mehr angeboten. Das heisst nur eins: Veganer, kommt und stattet dem Stubentiger einen Besuch ab!🙂 Essen und Getränke werden mit einem Deckel serviert, so kann man sich sicher sein, dass keine Katzenhaare mit serviert werden. Es sei denn, einer von den Katzen kommt auf Euren Tisch, wo sie eventuell ein Haar verlieren könnten.

Es gibt einige Tische dort, sowohl kleine als auch einen ganz grossen für größere Gruppen. Auch gibt es eine gemütliche Sofaecke mit einem grossen bequemen Sofa und zwei gemütlichen Sesseln. Für die Raucher ist auch gesorgt: die haben ihren ganz eigenen separaten Raum, der nicht weniger gemütlich aussieht. Ausserdem ist das Stubentiger Cafe behindertengerecht und durch eine Rampe für Rollstuhlfahrer zugänglich. Für eine behindertengerechte Toilette ist auch gesorgt.

Das Stubentiger Cafe gehört momentan fünf Katzen: drei Maine Coons und zwei ‘normale’ Kurzhaarkatzen aus dem Tierschutz. Eine sehr nette wundervolle Dame leitet das Stubentiger Cafe, die man im Gastraum auch immer antreffen wird. Wenn es ein wenig ruhiger ist, dann setzt sie sich vielleicht auch zu Euch und den Katzen. Alle fünf sind recht ruhig und sehr umgänglich. Sie geniessen es bespasst und bespielt zu werden, anfassen ist natürlich auch kein Problem.

Ich muss dort bald wieder einkehren, um noch ein paar weitere Fotos zu machen und von den leckeren Keksen zu naschen. Leider hab ich von ‘China’ kein gutes bekommen können und die dreifarbige hat sogar zwei verschiedenfarbige Augen, was ich unbedingt nochmal besser einfangen muss. In der Zwischenzeit wünsche ich viel Freude mit meinen Impressionen😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s