image The Ultimate Vegan Mayonnaise Test

– FUER DIE DEUTSCHE UEBERSETZUNG BITTE RUNTERSCROLLEN –

Since I was blessed by Konsumgoettinnen.de with a couple of glasses of a new vegan mayonnaise for a product test, I decided it is about time to review the current vegan mayonnaise options on the German market, which are pretty much available at any store or supermarket at present. I know this does probably not affect my readers from other countries, but if you are visiting Germany at some point, you know at least that it is not as hard to buy vegan mayonnaise, which does not even have to be super expensive. A lot has changed with the range of vegan products in the past few years, I will never forget when I went vegan about a decade ago, that there were very few vegan options at local stores and you had to order everything online. Quite a few shops and supermarkets have started to jump on the vegan waggon and also introduced their own brands of vegan food items, such as mayonnaise. I furthermore remember from my first vegan years that most vegan mayonnaise brands sort of tasted like feet. Not even in the UK I found an amazing mayonnaise, those kinds I used over there were simply ok or just gross to me. With these experiences at the back of my mind, I’ve been hesitating to try a new vegan mayonnaise each time I saw one. But I have to try anything new anyway.

So here we go – my product review includes the following mayonnaises:

  • Thomy vegan salad cream (€ 1.69)
  • REWE organic salad mayonnaise (€ 1.39, own brand of the REWE supermarkets)
  • Vitam organic salad mayo (€ 2.35, available at health food stores called ‘Reformhaus’)
  • Jütro salad mayonnaise (1.39, available at ‘netto’ without the dog in the logo)
  • Kühne vegan salad cream (€1.59)
  • EDEKA organic saladmayonnaise (€1.39, own brand of the EDEKA supermarkets)
  • Sriracha Mayoo Sauce (between 3-4 €, available at Asian shops or as special offer at supermarkets)

Ok, the last one, the Sriracha Mayoo Sauce is not technically a mayonnaise or at least not a traditional one. I’d say it’s the Asian interpretation of a mayo, which is combined with the famous Sriracha sauce. It is indeed quite hot and unless you really do like hot and spicy food a lot, I would not recommend it as a dipping sauce. It is more a great addition to be drizzled on your meal. I do personally love it, it does get you hooked quite easily and even though the bottle is large and you do not really use as much of it, it is somehow magically finished before you know it 😀

So which of the other vegan mayonnaises would be the best one? The Jütro salad mayonnaise is in my opinion pretty much the worst. The taste is great, but it does contain too much starch so it reminds you easily of jelly. It is edible, of course, but I do personally only go for that one if I urgently need or want mayonnaise and cannot be bothered to walk further to another store. REWE organic mayonnaise is similar, but not as starchy like the Jütro mayonnaise from netto. I’ve found the Vitam salad mayo pretty great in taste and consistency. It is nicely creamy like the Kühne vegan salad cream is as well. Kühne salad cream is utterly creamy and light. The calorie conscious vegans might love it that this mayo actually contains the fewest calories or all tested vegan mayos. My personal favourite used to be EDEKA’s organic mayo with an amazing taste, though it is not as creamy as the previous one. But since I tried the new vegan salad cream of Thomy, I am not as sure anymore EDEKA’s organic mayo remains my favourite. Thomy’s vegan salad cream has a nicely creamy texture, not too starchy and it is not as sour as the other vegan mayos around. It is amazingly mild and makes it perfect to be used in salads, especially, when you make a salad which does probably contain pickled cucumbers, which do add more sourness to an overall taste. A vegan friend of mine also tried it and thought it was super delicious. The small jar hasn’t lasted very long with her and neither has it with me 😀

But what can you all do with mayonnaise? Of course you can use it to dip your fries or potato wedges, for which the salad creams are as grand. Use mayonnaise for a scrumptious potato salad and if you prepare such an awesome potato salad, I would definitely recommend to use Thomy’s. Add some mayonnaise to your guacamole and you have a superb avocadodip, which perfectly also goes with a nice falafel wrap. But you can as well pimp your mayonnaise! If you add like 2-3 minced garlic cloves to a jar mayo and blend it well, you have a vegan aioli done within minutes. I would only recommend to leave your fresh mayo for a day or even two days in the fridge for the garlic develop its full flavour. Have you tried adding some minced horseraddish or even wasabi? If not, you should definitely try it you give your mayonnaise an additional twist as a dipping sauce 🙂

Nachdem mich die Konsumgoettinnen kuerzlich mit einer neuen veganen Mayonaise ausgestattet haben fuer einen Produkttest, hielt ich es fuer an der Zeit mal die momentan verfuegbaren veganen Mayos auf dem deutschen Markt unter die Lupe zu nehmen, die man in so ziemlich jedem Supermarkt oder Discounter einfach auch fuer wenig Geld erstehen kann. Ich erinnere mich noch zu gut an die Zeit als ich vor ungefaehr einem Jahrzehnt Veganer wurde, wie schwer es war an vegane Produkte zu kommen. Kaum ein Laden hatte viel Auswahl, letztlich musste man sich das meiste online bestellen. Doch hat sich das zum Glueck in den letzten Jahren geaendert und einige Supermaerkte und Discounter sind auf den veganen Wagen aufgesprungen, sodass sie auch eigene vegane Produktlinien auf den Markt gebracht haben, wie eben beispielsweise Mayonaise. Ich erinnere auch noch sehr gut aus meinen ersten veganen Jahren, das vegane Mayonaise irgendwie immer nach Fuss schmeckte. Nichtmal in Grossbritannien fand ich eine gute Mayonaise, auch wenn es dort einige damals schon gab. Die waren mehr ok oder akzeptabel, wenn nicht einfach eklig. Mit diesen Erinnerungen im Hinterkopf zoegerte ich also immer eher, wenn ich eine neue vegane Mayonaise gefunden hab. Aber ich muss ohnehin alles Neue probieren 😀

Also, dann legen wir mal los 🙂 In meinem Produkttest befinden sich die folgenden Mayos:

  • Thomy vegane Salatcreme (€ 1.69)
  • REWE Bio Salatmayonaise (€ 1.39, Eigenmarke von REWE)
  • Vitam bio Salat Mayo (€ 2.35, erhaeltlich im Reformhaus)
  • Jütro Salat Mayonaise (1.39, erhaeltlich bei ‘netto’ ohne Hund im Logo)
  • Kühne vegane Salat Creme (€1.59)
  • EDEKA bio Salatmayonaise (€1.39, Eigenemarke von EDEKA)
  • Sriracha Mayoo Sauce (zwischen 3-4 €, erhaeltlich in Asialaeden oder als Aktionsangebot in Supermaerkten oder Discountern)

Gut, ganz streng betrachtet ist die Sriracha Mayoo keine richtige traditionelle Mayo. Es ist mehr eine Art asiatische Interpretation einer Mayonaise gemischt mit der beruehmten Sriracha Sauce. Sie ist sehr scharf und wenn man nicht allzusehr auf sehr scharfes und feuriges steht, sollte man sie nicht unbedingt zum dippen verwenden. Dafuer ist sie aber grossartig als Garnierung und gibt dem Essen noch nen scharfen Kick, wenn man Lust drauf hat.

Meinem Geschmack zufolge ist die Jütro Salat Mayonaise vom netto die schlechteste. Geschmacklich ist sie vollkommen in Ordnung, doch enthaelt sie sehr viel Staerke, dass man bei der Konsistenz leicht an Pudding oder gar Wackelpudding deckt. Sie ist durchaus essbar, doch nehme ich die persoenlich nur, wenn ich ganz dringend Mayo brauche oder will und keine Lust habe zu einem anderen Laden weiter zu laufen. Die REWE Bio Salatmayonaise ist aehnlich, aber nicht ganz so staerkehaltig und dadurch fast schnittfest. Die Vitam bio Salat Mayo fand ich grossartig im Geschmack und auch in der Konsistenz, sie ist angenehm cremig. Sehr schoen cremig und am cremigsten von allen finde ich die Kühne vegane Salat Creme, der Geschmack geht allerdings wirklich hier ein wenig mehr in die Richtung von Salatdressing, sodass ich die nicht unbedingt zum dippen nehmen wuerde. Fuer die kalorienbewussten Veganer: die Kühne vegane Salat Creme hat am wenigsten Kalorien von allen Mayos und ist damit wirklich nicht nur geschmacklich auch leicht. Mein persoenlicher Favorit war bisher die EDEKA bio Salatmayonaise, doch seitdem ich die neue von Thomy probiert habe, bin ich mir da nicht mehr so sicher. Thomy’s neue vegane Mayo ist nicht ganze so saeurehaltig und insgesamt milder im Geschmack, waehrend sie auch schoen cremig ist. Das macht sie perfekt um als Dressing in einem Salat mit verwendet zu werden, bei dem man vielleicht eingelegte Gurken mit verwendet, die ohnehin dem ganzen Salat bereits eine etwas saeurehaltigere Note gibt. Somit ist die neue von Thomy ein prima Allrounder.

Was kann man den nun aber alles noch mit Mayonaise machen? Klar ist Mayo perfekt zu Pommes oder Kartoffelecken. Nehmt Mayo fuer einen verdammt leckeren Kartoffelsalat, wenn ihr schon einen grossartigen Kartoffelsalat machen wollt, fuer den ich definitiv die Mayo von Thomy empfehle. Oder habt ihr schonmal daran gedacht eine Guacamole mit etwas Mayo zu verfeinern? Damit habt ihr einen wundervollen Avocadodip, der sich prima auch beispielsweise in einem Falafel Wrap macht. Oder ihr pimpt ganz einfach eure Mayo! Hackt 2-3 Knoblauchzehen klein und verruehrt sie gut mit einem Glas Mayonaise – schon habt ihr die welteinfachste vegane Aioli im Haus. Lasst die aber gerne noch 1-2 Tage im Kuehlschrank ziehen, damit der Knoblauch seinen Geschmack voll entfalten kann. Fuer ein weiteres Geschmacksextra fuegt eurer Mayo etwas Meerrettichcreme oder auch Wasabi hinzu und ihr habt im Nu einen fantastischen Dip 🙂

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s